Öffentliche Informationsveranstaltung mit Podiumsdiskussion abgesagt!

Die geplante Informationsveranstaltung am 26.07.2012 wurde aus nicht mehr gegebenem Anlass abgesagt. (Link zur Presseerklärung)

Bekanntermaßen planen die Freistaaten Sachsen und Thüringen, gemeinsam ein Großgefängnis mit 940 Haftplätzen (davon 80 im offenen Vollzug) und 406 Bediensteten zu errichten. Als einer von noch vier Standorten wird eine Ackerfläche in Kleinaga in der Nachbarschaft zur Wohnbebauung in Betracht gezogen.

Unsere Bürgerinitiative „Keine JVA in Aga“ tritt den Plänen entgegen, hier eine solche Haftanstalt anzusiedeln. Sie stößt damit in der Bevölkerung auf breite Zustimmung und findet große Unterstützung. In der Kürze der Zeit konnten bislang mehr als 850 Unterschriften gegen das Projekt gesammelt werden (Stand 17.07.2012).

Im Rahmen unserer Aktivitäten gegen das Vorhaben wollten wir
am Donnerstag, den 26.07.2012 in Gera-Kleinaga
eine öffentliche Informationsveranstaltung mit Podiumsdiskussion und Übergabe der Unterschriftenlisten durchführen.

Als Teilnehmer an der Diskussion sind eingeladen:
Herr Dr. Jürgen Martens (Justizminister Sachsen),
Herr Dr. Holger Poppenhäger (Justizminister Thüringen),
Frau Dr. Viola Hahn (Oberbürgermeisterin der Stadt Gera),
Herr Bernd Müller (Ortsteilbürgermeister von Kleinaga) und
Herr Gerd Schulz (BSBD, Gewerkschaft Strafvollzug).

Wir erwarten viele Besucher und großes mediales Interesse.

Zu dieser Veranstaltung laden wir alle herzlich ein. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele der Einladung folgen und auch ihre Freunde, Bekannte und Nachbarn mitbringen sowie dafür sorgen, dass andere von der Veranstaltung erfahren.

Hier unsere Einladung zum Verteilen als Download